• Nimm dir Zeit

    für deine Dinkelmaxmomente

  • Eat right

    not less

  • Voll gut

    Voll korn

  • Mit Liebe kochen

    ist Nahrung für die Seele

  • Jeden Tag Nudeln essen?

    Mach doch!

  • Pasta-Zeit

    ist die beste Zeit

Rezepte

Gesund & munter mit Dinkel Max

Dinkel enthält essentielle Aminosäuren, welche der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann. Er trägt außerdem dazu bei, die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen. Zudem ist er ein wichtiger Eiweißlieferant und bietet viele Mineralien für den Körper. 

Dinkel Nudeln sind aber nicht nur gesund, sondern schmecken auch noch gut. Der leicht nussige und unverfälschte Geschmack der Dinkel Nudeln bildet eine echte Alternative zu gewöhnlichen Hartweizen Nudeln.

Wir wünschen viel Spaß beim Kochen & Genießen!

nächster Eintrag

Makkronelli mit Kürbisstreifen und Pesto

Makkronelli mit Kürbisstreifen und Pesto

Zubereitung

  1. Für die Kürbisstreifen Backofen auf 150 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Kürbis putzen und in feine, ca. 2 mm dicke Scheiben hobeln.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel in feine Ringe schneiden und Knoblauch sehr fein würfeln. Mit Kürbisstreifen und Olivenöl vermengen, salzen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
  4. Kräuter waschen, trockenschütteln und über dem Kürbis verteilen. Alles ca. 15 Min. backen, sodass der Kürbis noch etwas Biss hat.
  5. In der Zwischenzeit für das Pesto Kürbiskerne ohne Fettzugabe anrösten. Basilikum waschen, trockenschütteln. Knoblauch schälen, grob zerkleinern und mit Basilikum und Kürbiskernen pürieren. Öl nach und nach einarbeiten. Parmesan unterheben und Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Mit Pesto und Kürbisstreifen vermengen und servieren.
drucken

teilen

Zutaten [Für 4 Personen]

  • 400 g Dinkel Max Vollkorn Makkronelli

Für die Kürbisstreifen

  • 500 g Hokkaido
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • grobes Meersalz
  • je 5 Stängel Rosmarin und Thymian

Für das Pesto

  • 100 g Kürbiskerne
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 75 ml Kürbiskernöl
  • 75 ml mildes Olivenöl
  • 50 g Parmesan, gerieben
  • Salz, Pfeffer