Rezepte

Swing den Kochlöffel

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere glutenfreie Rezepte! Wir haben ein eigenes Ernährungsteam und ein großes Kochstudio, in dem ständig neue Rezeptideen entwickelt und gekocht werden.

Haben Sie eine Unverträglichkeit oder Allergie? Oder ernähren Sie sich vegan? Kein Problem, verwenden Sie einfach unseren Filter "Ernährungsweise".

 Probleme beim Nudeln kochen? Hier gibt's die Insider-Tipps!

 HILFE - Was kann ich aus den reinen Mehlen machen?

nächster Eintrag

Saftige Heidelbeerwaffeln

Saftige Heidelbeerwaffeln

Zubereitung

  1. Eier mit Kokosmilch, Ahornsirup, Kokosöl, Tonkabohne und Salz in einem Standmixer fein pürieren. Erst Cashewkerne, dann Kokos Mehl, Natron und Cacao Nibs zugeben und ebenfalls fein pürieren. Zum Schluss Heidelbeeren unterheben.
  2. Waffeleisen auf ca. Stufe 4,5 (von 6) erhitzen, mit Öl bestreichen und nacheinander 4 Waffeln ausbacken. Dazu jeweils Teig umrühren (damit die Heidelbeeren verteilt sind), ca. 1 große Schöpfkelle Teig auf das Waffeleisen geben, zuklappen, zusammendrücken und goldbraun ausbacken. Nach jeder Waffel das Waffeleisen neu fetten.
  3. Waffeln heiß mit etwas Puderzucker bestäuben und mit Heidelbeeren bestreut und mit Minze dekoriert servieren.

Tipp

Cacao Nibs können je nach Geschmack auch kürzer püriert werden, sodass sie später noch als Stücke in der Waffel erkennbar sind. drucken

teilen

Zutaten [für 4 Waffeln]

  • 60 g Seitz glutenfrei Kokos Mehl
  • 6 Eier (Größe M)
  • 150 g Kokosmilch
  • 90 g Ahornsirup
  • 135 g Kokosöl, geschmolzen
  • ⅓ TL Tonkabohne, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Cashewkerne
  • 1,5 TL Natron
  • 20 g Cacao Nibs
  • 125 g kleine Heidelbeeren (Achtung: große kleben sonst im Waffeleisen)
  • Öl für das Waffeleisen
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Ca. 125 g Heidelbeeren zum Bestreuen
  • 4 Blätter Minze zu Deko

Die passenden Produkte zu allen Rezepten finden Sie auch in unserem

Online-Shop