Rezepte

Swing den Kochlöffel

Hier finden Sie regelmäßig neue, leckere glutenfreie Rezepte! Wir haben ein eigenes Ernährungsteam und ein großes Kochstudio, in dem ständig neue Rezeptideen entwickelt und gekocht werden.

Haben Sie eine Unverträglichkeit oder Allergie? Oder ernähren Sie sich vegan? Kein Problem, verwenden Sie einfach unseren Filter "Ernährungsweise".

 Probleme beim Nudeln kochen? Hier gibt's die Insider-Tipps!

 HILFE - Was kann ich aus den reinen Mehlen machen?

nächster Eintrag

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speck

Zubereitung

Für die Schupfnudeln

  • Kartoffeln durch eine Spätzlepresse drücken und mit Eigelb und Gewürzen mischen. So viel Mehlmischung kurz einkneten, bis der Teig gerade formbar ist (Achtung: zu viel Mehlmischung macht die Schupfnudeln trocken und bröselig!).
  • Aus jeweils 1 haselnussgroßem Stück Teig (ca. 6 g) ca. 9 cm lange, dünne Schupfnudeln zwischen leicht bemehlten Händen formen. Schupfnudeln nebeneinander auf ein Tablett legen, bis sie weiterverarbeitet werden, da sie sonst zusammenkleben.
  • Schupfnudeln ca. ½ Min. in reichlich kochendem Salzwasser garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen und sofort eiskalt abschrecken.
  • Währenddessen für das Sauerkraut Zwiebel schälen und fein würfeln. Sauerkraut gründlich ausdrücken.
  • Abgetropfte Schupfnudeln in heißem Butterschmalz rundum knusprig hellbraun anbraten und beiseitestellen. Speck und Zwiebel ebenfalls in etwas Butterschmalz anschwitzen, Sauerkraut zugeben und nach Geschmack anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.
  • Schupfnudeln unterheben und sofort servieren.

Tipp

Schupfnudeln zum Aufbewahren nach dem abschrecken nebeneinander auf eine mit Alufolie bespannte Platte legen, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 2 h einfrieren. Sobald sie gefroren sind, können sie in einen Gefrierbeutel umgepackt werden. Schupfnudeln entweder direkt gefroren oder aufgetaut in heißem Butterschmalz anbraten. drucken

teilen

Zutaten [für ca. 40 Stück / 2 Personen]

Für die Schupfnudeln

  • Ca. 50 g Seitz glutenfrei Bio helle Mehlmischung
  • 200 g mehlig kochende Kartoffeln, gekocht und geschält vom Vortag
  • 1 Eigelb
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Thymian, gerebelt
  • 1 Msp. Muskat, gerieben
  • Butterschmalz zum Anbraten

Für das Sauerkraut

  • 1 kleine Zwiebeln
  • 1 kleine Dose Sauerkraut (ca. 314 ml)
  • 100 g Speckwürfel
  • Salz, Pfeffer
  • Etwas Honig

Die passenden Produkte zu allen Rezepten finden Sie auch in unserem

Online-Shop